Die Geheimnisse der Wolle

Die Wollbettdecke erfreut sich bereits seit vielen Jahren einer immer größer werdenden Beliebtheit. Kennen Sie ihre acht Erfolgsgeheimnisse?

Geheimnisvolle Wolle

Die 8 Erfolgsgeheimnisse der Wolle

  1. Beständigkeit

    Schafwolle ist ein beständiges Produkt, das auf eine tierfreundliche Weise gewonnen wird. Außerdem wächst die Wolle bei einem Schaf jedes Jahr wieder erneut nach. Das Schaf ist dadurch eine kleine „Faserfabrik“.

  2. Isolationsvermögen

    Die Wollfaser ist spiralförmig gelockt wodurch sie viel Luft umschließt. Stehende Luft ist der perfekte Isolator! Außerdem hat Wolle ein „biologisches Gedächtnis“, sodass sie immer wieder in ihre ursprüngliche Form zurückkehrt und somit ihre wärmende Wirkung beibehält.

  3. Elastizität

    Die Spiralform besitzt noch eine zweite positive Eigenschaft, sie sorgt nämlich dafür, dass sich die Wollfasern leicht ineinander verflechten. Diese Verflechtung führt zu einer spannkräftigen und isolierenden Schutzschicht.

  4. Feuchtigkeitsaufnahme

    Wolle kann Feuchtigkeit leicht aufnehmen und diese auch wieder schnell verdampfen lassen. Sie schlafen also trocken und dadurch sehr komfortabel!

  5. Selbstreinigung

    Das in der Wolle enthaltene Lanolin wehrt Bakterien und Schmutz ab. Durch dieses Wollwachs ist die Wolle somit selbstreinigend, ventiliert optimal und reguliert die Temperatur und die Feuchtigkeitsmenge. Der schöne Nebeneffekt ist ein Klima, welches Hausstaubmilben nicht mögen.

  6. Feuerbeständigkeit

    Der hohe Stickstoff- und Feuchtigkeitsgehalt ergibt in der Summe eine sehr hohe Zündtemperatur. Somit ist Wolle bei einem Brand ein relativ sicheres Material.

  7. Lange Lebensdauer, niedrige Umweltbelastung

    Wolle behält ihre guten Eigenschaften sehr lange bei und kann zu 100 % recycelt werden.

  8. Umweltfreundliche Produktion

    Wolle ist ein sehr umweltfreundliches Produkt, das auch unter umweltfreundlichen Produktionsprozessen verarbeitet wird. Die Umweltbelastung liegt nahe Null.