Die Füße gehören unter die Wolldecke!

Wie bestimmen Sie die richtige Größe Ihrer Wollbettdecke? Wie lang und breit muss die Bettdecke sein?

Füße nicht mehr von der Wollbettdecke bedeckt

Die passende Länge auswählen

In Deutschland haben sich zwei Standardlängen durchgesetzt. Wolldecken sind entweder 200 cm oder 220 cm lang. Ihre Bettdecke ist dadurch mindestens 25 cm länger als Sie es sind. Dies sorgt im Allgemeinen dafür, dass Ihre Füße in der Nacht niemals frierend offen liegen. Dieser 25-Zentimeter-Regel folgend, sollten Sie sich ab einer Körperhöhe von 180 cm für eine 220 cm lange Wolldecke entscheiden.

Sollten Sie selbst annähernd zwei Meter groß sein, dann könnten Sie die 25 cm Luft nach unten über eine quer gelegte Doppelbettdecke erreichen.

Die passende Breite auswählen

Bei den Standardbreiten ist die Auswahl größer, da hier zwischen Einzel- und Doppelwolldecken und dem Grad an Luxus unterschieden wird.

Einzelwolldecken

Diese sind in der Standardgröße 135 cm und in der Komfortgröße 155 cm breit. Die Einzelwolldecke sollte mindestens eine Breite besitzen, die Ihrem Körperumfang + 40 cm entspricht.

Doppelwolldecken

Hier ist die Auswahl der potentiellen Breiten umfangreicher. Eine Doppelwoldecke beginnt bei 200 cm und endet je nach Luxusbedarf bei 260 cm. Das Mindestmaß ist Ihre Bettbreite + 40 cm.

Kauftipps

Nützliche Informationen bevor Sie sich eine Naturhaardecke anschaffen.