Biologische Produktion ist die Zukunft!

Mensch und Umwelt lassen sich im 21. Jhd nur über eine Rückkehr zu alten Werten wieder in Einklang bringen. Traditioneller Anbau und traditionelle Tierhaltung vor dem Aufstieg der chemischen Industrie heißen heute „kontrollierter biologischer Anbau (kbA)“ oder „kontrolliert biologische Tierhaltung (kbT)“.

Baumwolle

Verantwortung übernehmen

Im 20. Jhd. übernahm die konventionelle Produktionsweise (Massenware) im Zuge der industriellen Revolution die traditionelle Wertschöpfung (Selbstversorgung und Kleinproduzenten). Die Folgen dieser konventionellen Produktionsweise werden in der Gesellschaft aktuell als Raubbau an der Natur angesehen. Aus diesem Grund gibt es nun eine Rückbesinnung an die traditionelle Wertschöpfung mit möglichst wenig Schadstoffbelastung für Mensch, Tier und Umwelt.

Um den Unterschied zur traditionellen Selbstversorgung bzw. der Versorgung durch Kleinproduzenten mit Begriffen zu erklären, wird heutzutage von „kontrolliertem biologischen Anbau (kbA)“ oder „kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT)“ gesprochen.

Was ist das „Neue“ an kbA?

Im Unterschied zum konventionenellen Anbau von Pflanzen (bspw. Baumwolle) werden beim kontrolliert biologischen Anbau folgende Aspekte beachtet und verändert:

  • Verzicht auf chem. Düngemittel
  • Einsatz natürlicher Düngemittel: Mist, Mulch Gründünger
  • Verzicht auf synthetische Pestizide
  • Einsatz natürlicher Schädlingsbekämpfung: Duftlockstoffe, per Hand oder natürliche Feinde
  • Unkrautentfernung mechanisch oder von Hand
  • Ernte von Hand
  • Verzicht auf chem. Entlaubungsmittel zur Ernte
  • Verzicht auf genetisch veränderte Organismen
  • Anbau in Mischkulturen
  • Anbau in Fruchtfolge

Interessantes Detail: Das kbA-Siegel erhält nur der Landwirt, welcher nachweisen kann, dass sein Boden mindestens drei Jahre chemiefrei bewirtschaftet wurde.

Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau wird in der Regel ebenso schonend und hautfreundlich weiterverarbeitet, d.h. die Ateliers verzichten auf ökologisch bedenkliche chemische Substanzen. Das freut, neben der Umwelt, besonders Allergiker mit empfindlicher Haut oder Kinder.

Was ist das „Neue“ an kbT?

Im Unterschied zur konventionenellen Tierhaltung werden bei der kontrolliert biologischen Tierhaltung folgende Aspekte beachtet und verändert:

  • Artgerechte Tierhaltung im Einklang mit der Natur
  • Verzicht auf gentechnisch verändertem Futter
  • Verzicht auf Masthilfsmittel
  • Ausschließlich natürliche Fortpflanzungsmethoden
  • Verzicht auf Pesti- und Insektiziden
  • Bevorzugung widerstandsfähiger Rassen (zur Minderung Medikamenteneinsatz)
  • Einsatz pflanzlicher oder homöopathischer Medikamente oder Spurenelemente
  • Stressreduktion beim Transport ohne Beruhigungsmitteleinsatz

Wollbettdecke.de & Bio

Wir unterstützen die aktuellen Erkenntnisse und Entwicklungen, indem wir Produkte aus Bio-Baumwolle und Bio-Wolle bewusst und aus Überzeugung in unser Sortiment aufnehmen.

Kauftipps

Nützliche Informationen bevor Sie sich eine Naturhaardecke anschaffen.

  • Welche Größe wollen Sie?
  • Welche Wärmeklasse passt zur aktuellen Jahreszeit?
  • Welche Füllung passt zu Ihnen?
  • Wollen Sie eine nachhaltige Wolldecke mit Bio und Fairtrade?